Navigation
Malteser Ellwangen

Krankenwoche

Krankenwoche auf dem Schönenberg

Die Krankenwoche auf dem Schönenberg ist eine Urlaubswoche für ältere und behinderte Menschen im Haus Schönenberg. Die Woche wird von einem Seelsorger begleitet. Die Teilnehmer werden von den Maltesern ehrenamtlich versorgt und gepflegt. Zahlreiche Vereine aus der Umgebung gestalten das Programm der Woche mit Musik und Gesang, auch Ausflüge in die nähere Umgebung finden statt.

Die nächste Krankenwoche findet vom 25. Juli 2020 bis zum 1. August 2020 statt.

Die Krankenwoche ist eine erlebnisreiche Urlaubswoche für ältere und behinderte Menschen und findet jährlich im Tagungshaus Schönenberg in Ellwangen statt.

Veranstalter ist der Malteser Hilfsdienst e.V. in Ellwangen.

Während der einwöchigen Krankenwoche betreuen ca. 60 ehrenamtliche Helfer in drei Schichten bis zu 60 ältere bzw. pflegebedürftige Teilnehmer sowie auch Menschen mit Handicap. Die Krankenwoche ist in diesem Umfang einmalig in Deutschland. Die Malteser wollen mit dieser Veranstaltung nicht nur den Teilnehmern eine schöne Woche vom teils sehr tristen Alltag bieten, sondern auch den pflegenden Angehörigen ein paar Tage Auszeit gönnen. Neben ca. 60 Helfern, die in drei Schichten auf dem Schönenberg für die Pflege und Betreuung aktiv sind, sind nochmals rund weitere 50 Helfer für verschiedene Aktivitäten wie z.B. Kuchen backen, Fahrdienste und vieles mehr im Einsatz.

Die Krankenwoche steht jedes Jahr unter einem anderen christlichen Motto, welches in Begleitung eines Seelsorgers durch die Woche geführt wird. Beispielsweise im Jahr 2018 lautete das Motto: „Gottes Liebe ist Fundament des inneren Friedens“ und wurde durch Pfarrer Forner aus Pfahlheim begleitet. Höhepunkt der Woche ist der Gottesdienst mit der traditionellen Krankensalbung, welche während der Krankenwoche immer donnerstags Nachmittag stattfindet. Diese Zeremonie wird von sechs Seelsorgern durchgeführt – hier ist jeder herzlich Willkommen teilzunehmen sowie im Anschluss zum Grillfest mit reichhaltigem Programm mit Musik und Tanz.

Neben den täglichen Programmpunkten wie z.B. der morgendliche Rosenkranz oder der aktivierende Sitztanz sowie der tägliche Kaffeenachmittag mit selbstgebackenen Kuchen (ca. 10 Kuchen pro Tag, welche von ehrenamtlichen Helfern gebacken werden), werden noch weitere Aktionen für die Teilnehmer angeboten. Regelmäßige Gottesdienste, spezielle Vorträge, basteln und singen, der traditionelle Ausflug nach Rattstadt zum Dorfhaus sowie die entspannende Wellnessoase, diverse Abendveranstaltungen und vieles mehr. Nebenbei bleibt noch viel Zeit zum Entspannen, Reden und Lachen – eine Woche der Glückseligkeit. Eine Woche, um dem Alltag zu entfliehen und wieder neue Kraft zu tanken.

Unterstützung kommt von den umliegenden Musik– und Gesangsvereinen, Einzelakteuren sowie von Firmen oder Institutionen.  Azubis und Bundesfreiwillige werden im Rahmen der Förderung des sozialen Engagements aktiv und auch Immigranten erfahren im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit auf der Krankenwoche einen Exkurs im sprachlichen und pflegerisch/betreuerischen Bereich und sind eine Bereicherung für die Woche.

Für die gesamte Woche zahlen die Teilnehmer einen Pauschalbetrag. Die Diözese übernimmt dabei die Hälfte der regulären Kosten. Die pflegerische und betreuende Versorgung ist durch ehrenamtliche Helfer abgedeckt und inklusive. Finanzschwache Teilnehmer werden von den Maltesern unterstützt und Rollstuhlfahrer werden bei Bedarf und nach Möglichkeit durch rollstuhlgerechte Malteserbusse befördert. Die Kosten der ehrenamtlichen Helfer für Essen und Getränke sowie teilweise Übernachtungen werden von den Maltesern übernommen.

Für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung der Krankenwoche werden in etwa 6000 ehrenamtliche Stunden erbracht.

Jeder Teilnehmer sowie auch die Helfer erhalten nach der Krankenwoche eine selbstgestaltete und eigenproduzierte Zeitung, als Erinnerung an diese ereignisreiche Woche.

Die Krankenwoche lebt von ihren Teilnehmern und den vielen ehrenamtlichen Helfern. Durch „Mund zu Mund“ Propaganda, verschiedene Printmedien und auch das Internet, werden immer wieder Menschen auf die Krankenwoche aufmerksam, welche die Malteser in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aktiv und auch finanziell unterstützen.

 

Gegründet wurde die Krankenwoche von den Maltesern in Stuttgart auf Initiative des damaligen Schönenbergpfarrers Josef Gräupel und des Kreisbeauftragten des Malteser Hilfsdienstes, Matthäus Kopf aus Aalen. Die Vertriebenenwallfahrt auf dem Schönenberg mit Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer am 1. Mai 1960 war für Pfarrer Gräupel Anlass für die Gründung der Malteser auf dem Schönenberg.

Die Krankenwoche ist aus Einkehrtagen entstanden, wie es sie auf dem Schönenberg für viele Bevölkerungsgruppen gab. Nach dem Abgang der Ordensschwestern und dem Umbau vom Haus Schönenberg haben die damaligen Schwesternhelferinnen der Malteser altershalber aufgehört, die Krankenwoche, die 33 Jahre lang unter der Obhut der Malteser-Diözesangeschäftsstelle Stuttgart stattfand, stand vor dem Aus.

1994 haben die Ellwanger Malteser mit einem neuen Team und neuen Ideen die Krankenwoche übernommen. Circa 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer betreuen in zwei Schichten die 70 bis 75 Teilnehmer der Krankenwoche, darunter über 40 Rollstuhlfahrer, einige Blinde und Kranke, und bieten ihnen zusammen mit den örtlichen Vereinen ein buntes Programm.

Im Jahre 2015 wurde die Organisation der Krankenwoche von einem sechsköpfigen Team übernommen und in der gleichen traditionellen Weise bis heute weitergeführt.

Interessiert an der Krankenwoche 2020 als Teilnehmer?

Wie jedes Jahr findet unsere Krankenwoche auf dem Schönenberg statt.

Unsere Woche der Begegnung, mit pflegerischer Betreuung durch unsere engagierten ehrenamtlichen Helfer, ist vom 25. Juli 2020 bis zum 1. August 2020.

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm und genügend Zeit zur Entspannung.

In dieser Woche wollen wir gemeinsame Erfahrungen sammeln, uns austauschen, altbekannte und neue Gesichter sehen und die Tage genießen.

Die Kosten betragen 319,00 Euro inklusive nichtalkoholischen Getränke.

Der Preis beinhaltet Verpflegung und Übernachtung und die sonstige Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen.

Die pflegerische Versorgung ist durch ehrenamtliche Helfer gewährleistet – die Hilfe wird nach Bedarf angepasst.

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme an unserer Krankenwoche 2020 haben, dann können Sie sich gerne telefonisch mit uns in Verbindung setzen.

Wir freuen uns auf Sie!

Interessiert an der Krankenwoche 2020 als Helfer?

Wie jedes Jahr findet unsere Krankenwoche auf dem Schönenberg statt.

Unsere Woche der Begegnung, mit pflegerischer Betreuung durch unsere engagierten ehrenamtlichen Helfer, ist in diesem Jahr vom 25. Juli 2020 bis zum 01. August 2020.

Es erwartet Sie ein tolles ehrenamtliches Team, in einer wunderbaren Atmosphäre mit unseren überaus bezaubernden Teilnehmern und dem Team vom Tagungshaus Schönenberg.

Als ehrenamtlicher Helfer dürfen Sie unterstützend mitwirken unsere Besucher zu betreuen und pflegerisch zu versorgen. Sie werden eine abwechslungsreiche Woche mit einer ganz besonderen Atmosphäre erleben.

Die Einteilung erfolgt in zwei Schichten – von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis „Open End“. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Falls Sie Interesse haben an der Krankenwoche als Helfer teilzunehmen oder Sie einfach mal „schnuppern“ möchten, können Sie sich gerne telefonisch bei uns melden.

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Sabine Scheiring
Stellvertretende Stadtbeauftragte, Leiterin Soziales Ehrenamt
Tel. (07961) 9109-15
Fax (07961) 9109-34
sabine.scheiring2(at)malteser(dot)org
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68370601931201219350  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.