Navigation
Malteser Ellwangen

Malteser führen Antigentests durch - noch Termine verfügbar

07.03.2021
Die Malteser haben am Samstag auf dem Schießwasen und in der Stadthalle mit den kostenlosen Antigen-Schnelltestungen für Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Lehrkräfte begonnen. (Foto: Josef Schneider)

Zäh sind die neuen Testzentren in Ellwangen angelaufen. 108 Personen hatten sich für den Samstag angemeldet. Es gibt noch freie Termine.

 

Bis zunächst zum 31. März können sich Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Lehrkräfte in der Ellwanger Stadthalle und auf dem Schießwasen anlasslos und kostenlos auf Corona testen lassen.

 

Das entsprechende Testzentrum für Antigen-Schnelltestungen in Ellwangen ist ebenso wie die Testzentren in Aalen, Bopfingen und Schwäbisch Gmünd am Samstag in Betrieb gegangen. Getestet wird in Ellwangen samstags und mittwochs, die Projektleitung haben der Stadtbeauftragte der Malteser, Stephan Meßmer, und die Malteser-Pflegedienstleiterin Stephanie Töpfl.

 

Vier Abstrichstellen hatten die Malteser am Samstag eingerichtet, zwei im Einbahnstraßenverkehr in der Stadthalle und zwei bei einem Drive-in auf dem Schießwasen. Vier Malteser waren in der Stadthalle, acht Malteser auf dem Schießwasen im Einsatz. 108 Personen hatten sich für den Samstag angemeldet, wie Stephanie Töpfl und Stephan Meßmer berichteten. Angekündigt wurden die Antigen-Schnelltestungen in der „Stadtinfo“, in den Tageszeitungen, auf der Homepage des Ostalbkreises und auf der Homepage der Stadt Ellwangen, die Terminvergabe erfolgte online. Dadurch kam es auch zu keiner Schlangenbildung.

 

Auf dem Schießwasen hatten die Malteser ein beheiztes Zelt aufgestellt, in dem die Tests vorbereitet wurden. Die Abstriche erfolgten anschließend direkt am Auto durch das geöffnete Fenster, und zwar durch die Nase. Die Malteser trugen dabei weiße Schutzanzüge. Dann galt es zu warten. Die Auswertung wurde im Malteser-Bus vorgenommen. Nach einer Viertelstunde lag das Testergebnis vor. Das Ergebnisprotokoll konnte mitgenommen werden. War das Ergebnis positiv, wurden die Teilnehmer darüber und hinsichtlich der sofortigen Quarantäne aufgeklärt, das Ergebnisprotokoll wurde an das Ordnungsamt weitergeleitet. Positiv Getestete müssen zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei einem Arzt einen PCR-Test, also einen Labortest, machen lassen.

 

„Es läuft sehr zäh“, berichtete Projektleiterin Stephanie Töpfl über die bisherige Akzeptanz des kostenlosen, von der Stadt Ellwangen organisierten Angebots: „Es sind noch Plätze frei, es gibt noch Termine.“ Am kommenden Samstag, 13. März, werden übrigens anlässlich der Landtagswahl die Wahlhelferinnen und -helfer in der Ellwanger Stadthalle getestet. Bei den Antigen-Schnelltestungen durch die Malteser sind nicht nur die Ellwanger Malteser aktiv, sondern auch die Malteser in Nord- und Ostwürttemberg insgesamt, also auch die Gliederungen Unterschneidheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd.

 

(Ipf- und Jagstzeitung, 08.03.2021)

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68370601931201219350  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.