Dienstleistungen in Ellwangen

Die Malteser in Ellwangen haben Angebote für junge und ältere Menschen. Der Schwerpunkt in unserer Arbeit liegt auf der Betreuung und Unterstützung älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Ebenso sind wir im Katatrophenschutz und Sanitätsdienst bei Veranstaltungen in Ellwangen aktiv.

Ambulante Pflege

Pflege ist Vertrauenssache - deshalb steht bei den Maltesern der Mensch im Mittelpunkt.

Die qualifizierten Malteser Pflegekräfte leisten Grund- und Behandlungspflege, bieten hauswirtschaftliche Versorgung an und vermitteln bei Bedarf weitere Hilfsangebote.

Sie unterstützen durch kompetente Beratung und menschliche Zuwendung - unbürokratisch und zuverlässig. Damit tragen die Malteser zum Erhalt der Selbständigkeit bei und helfen dabei, ein Stück Lebensqualität zu bewahren.

Stephanie Töpfl und Roswitha Röhrle
Pflegedienstleitung
Tel. 07961 9109-16
Fax 07961 9109-33
Pflegedienstleitung.Ellwangen@malteser.org
Nachricht senden

Sanitätsdienst

Sie sind derzeit in Planung einer Veranstaltung und suchen noch die richtige Sanitätsdienstliche Absicherung - zögern Sie nicht lange und setzen Sie sich mit unseren Ansprechpartnern direkt in Verbindung.

  • Tanzaktivitäten
  • Faschingsveranstaltungen 
  • Konzerte 
  • Betriebsfeiern 
  • uvm.

Markus Thorwart und Christian Weber
Leitung Notfallvorsorge
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Sanitaetsdienste.Ellwangen@malteser.org
Nachricht senden

Malteser Sanitätsdienste in Ellwangen

Malteser Jugend

Sich engagieren, Neues lernen und dabei Spaß haben. Bei der Malteser Jugend kannst Du viel bewegen!

Gemeinsam Spaß haben, anderen helfen und sich gegenseitig unterstützen - verantwortlich handeln, in und mit der Gruppe wachsen - Freizeit sinnvoll gestalten und mit Freude, Spiel, Kreativität und Fantasie ausfüllen: Das ist die Malteser Jugend – vielfältig, bunt und aktiv.

Lea Egetenmeyr
Stadtjugendsprecherin
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Jugend.Ellwangen@malteser.org
Nachricht senden

Malteser Jugend Ellwangen

Helfer vor Ort

Die Malteser in Ellwangen betreuen insgesamt vier Helfer vor Ort Gruppen im Umkreis:

  • Helfer vor Ort - Pfahlheim
  • Helfer vor Ort - Stödtlen
  • Helfer vor Ort - Ellenberg
  • Helfer vor Ort - Haselbach

Bei medizinischen Notfällen wird der Rettungsdienst durch die Rettungsleitstelle alarmiert. Da der Rettungsdienst je nach Anfahrtsweg bis zu 15 Minuten benötigen kann, werden parallel hierzu die Helfer vor Ort Gruppen, sofern eine HvO-Gruppe vorliegt, alarmiert.

Erste-Hilfe-Kurse

Sicher fühlen, wenn Sie der Notfall fordert. Buchen Sie einen Erste-Hilfe-Kurs in Ihrer Nähe und retten Sie im Notfall Leben. Kompetent und freundlich. Qualifizierte Ausbilder. deutschlandweit. An einem Tag. Vorteile: Kompakt, Kompetent.

Maria Kuhn
Leitung Ausbildung
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Ausbildung.Ellwangen@malteser.org
Nachricht senden

Finden Sie einen Kurs

Hausnotruf

Hilfe auf Knopfdruck

Ein Sturz, ein plötzlicher Schwächeanfall oder Schlimmeres – mit dem Alter steigt die Sorge vor den kleinen oder großen Notfällen im Alltag. Wie gut, wenn immer jemand da ist: Der Malteser Hausnotruf ist per Knopfdruck rund um die Uhr erreichbar und hilft, wenn es darauf ankommt. Erfahren Sie hier, wie Sie oder Ihre Angehörigen alleine weiter selbstbestimmt und unbeschwert zu Hause leben können. 

Mit dem Malteser Hausnotruf lässt sich bei Bedarf schnell und einfach Hilfe auf Knopfdruck anfordern. Das kleine, handliche Gerät kann wie eine Armbanduhr am Handgelenk getragen werden oder auf Wunsch auch als Halskette.

Sie möchten sich unverbindlich beraten lassen? 
Sehr gerne. In einem persönlichen Gespräch stellen wir Ihnen den Malteser Hausnotruf vor und informieren Sie über Verfügbarkeit, Kosten und sinnvolle Zusatzleistungen für Ihre Sicherheit. Wenn Sie sich bereits entschieden haben, können Sie hier direkt den Malteser Hausnotruf bestellen. 

Besuchs- und Begleitdienste

Lebensfreude schenken

Jemand, der zuhört und Freude und Sorgen teilt, ist ein wertvoller Gewinn für jeden Menschen.
Sie haben ein offenes Ohr und gehen mit viel Einfühlungsvermögen auf die Lebenssituation der Menschen ein.

Ehrenamtliche geschulte Mitarbeiter verbringen gemeinsam Zeit mit Ihren Lieben. Sie gehen auf ihre Bedürfnisse ein. Machen Spaziergänge, Spiele und Gedächtnisübungen, Gymnastik….     

So haben Sie als Angehörige eine kleine Verschnaufpause.

Unser Besuch am Telefon - Malteser Telefonbesuchsdienst

Viele Menschen sind allein mit ihren Sorgen und Ängsten. Die Malteser bieten diesen Menschen die Möglichkeit, sich per Telefon auszutauschen und über das zu sprechen, was sie gerade bewegt.

Die Ehrenamtlichen der Malteser rufen auf Wunsch einmalig oder auch mehrmals ihre Telefonpartnerin oder ihren Telefonpartner an. Sie erkundigen sich nach besonderen Anliegen, Bedürfnissen und Wünschen, haben ein offenes Ohr, schenken Freude und Abwechslung.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns

Haben Sie Lust auf ein nettes Gespräch oder möchten Sie ehrenamtlich beim Telefonbesuchsdienst mitmachen? Dann melden Sie sich bei uns!

Martina Felber
Leitung Café Malta - Nord- und Ostwürttemberg
Tel. 07361 525-7411
Fax 07961 9109-33
Martina.Felber@malteser.org
Nachricht senden

Café Malta - Betreuungsangebot

Im Café Malta treffen sich Menschen mit Pflegegrad oder Demenz für mehrere Stunden in der Woche und erleben Gemeinschaft. Ausgebildete Demenzbegleiter betreuen die Gäste in überschaubaren Gruppen und integrieren sie unter Berücksichtigung ihrer individuellen Besonderheiten, Fähigkeiten und Grenzen in das Gruppengeschehen. Je nach Interesse wird gemeinsam Kaffee getrunken, gesungen, die Kreativität gefördert und Bewegungsübungen gemacht.
Das gemeinsame Tun und Erleben reaktiviert noch vorhandene Fähigkeiten, stärkt das Selbstwertgefühl der Gäste und vermittelt Lebensfreude. Zeitgleich können sich pflegende Angehörige eine „Auszeit“ nehmen. Ein Fahrdienst ist organisiert.

Öffnungszeiten

Montags 09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 17:00 Uhr in 73479 Ellwangen, Sebastian-Merkle-Straße 10
Dienstags     14:00 Uhr - 17:00 Uhr in 73479 Ellwangen, Sebastian-Merkle-Straße 10
Mittwochs     14:00 Uhr - 17:00 Uhr in 73479 Ellwangen, Sebastian-Merkle-Straße 10
Donnerstags     14:00 Uhr - 17:00 Uhr in 73479 Ellwangen, Sebastian-Merkle-Straße 10

 

Martina Felber
Leitung Café Malta - Nord- und Ostwürttemberg
Tel. 07361 525-7411
Fax 07961 9109-33
Martina.Felber@malteser.org
Nachricht senden

Büro:

Rathaus Wasseralfingen
Stefansplatz 3
73433 Wasseralfingen

Dienstags und Donnerstags von 09:00 Uhr bis 17:00Uhr

RikschiLändle

Ausflüge mit einer Rikscha ermöglichen die Malteser.

Mobil eingeschränkten Seniorinnen und Senioren bieten wir die Möglichkeit. Die ehrenamtlichen Malteser Fahrerinnen und Fahrer der Rikscha folgen dabei nicht festen Routen, sondern orientieren sich am Bedarf und den individuellen Wünschen ihrer Fahrgäste: ein Ausflug in die Natur, die Fahrt zu einer Veranstaltung, eine Fahrt zum Eis essen oder zum Kaffee trinken in der Innenstadt - alles ist möglich!

Dank der elektronischen Unterstützung der Rikscha ist sichergestellt, dass genug Puste übrig bleibt für ein Gespräch zwischen Fahrgast und Fahrerin bzw. Fahrer der Rikscha.  

Frischer Wind in den Haaren und Sonne im Gesicht. Viel Spaß ist garantiert!

Vereinbaren Sie bei uns gerne einen Termin.

Martina Felber
Leitung Café Malta - Nord- und Ostwürttemberg
Tel. 07361 525-7411
Fax 07961 9109-33
Martina.Felber@malteser.org
Nachricht senden

Büro:

Rathaus Wasseralfingen
Stefansplatz 3
73433 Wasseralfingen

Dienstags und Donnerstags von 09:00 Uhr bis 17:00Uhr

Besuchshunde

Besuchshunde helfen!

Die Malteser Besuchshunde kommen bei kranken, dementen, jungen und alten, aber auch seelisch, körperlich, geistig und sozial benachteiligten Menschen zum Einsatz.

Zielgruppe sind auch Kinder und Jugendliche, die in ihrer Erziehung unterstützt werden sollen, bei Aggressivität, bei Hyperaktivität oder bei Sprachstörungen. Für behinderte, misshandelte oder missbrauchte Menschen ist die "Hundetherapie" ebenfalls wirksam.

Besuchshunde werden zusammen mit ihren Hundeführern speziell für ihre Aufgaben ausgebildet und laufend weiter trainiert, sie stellen sich in den Dienst der guten Sache.

Einsatzgebiete

Ob Freunde, Begleiter oder Helfer, unsere Besuchshunde sind Schmuse- und Streichelhunde, die in vielen sozialen Bereichen gezielt zum Einsatz kommen.

Zu den Einsatzgebieten zählen u.a.:

  • Hyperaktive Menschen
  • Depressive Menschen
  • Behinderte Kinder und Erwachsene
  • Alten- und Pflegeheime
  • Hospize
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Psychotherapie

Sabine Scheiring
Leitung Soziales Ehrenamt
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Sabine.Scheiring@malteser.org
Nachricht senden

Schulsanitätsdienste

Pro Jahr erleidet jeder elfte Schüler einen Unfall in der Schule. Gut, wenn schnell jemand da ist und das Richtige tut. 

Die Schulsanitäter der Malteser kennen sich aus. Wenn etwas passiert, kümmern sie sich um die Erstversorgung des Patienten und rufen den Rettungsdienst, falls notwendig. 

Schulsanitäter sind Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag Verantwortung übernehmen: während des Unterrichts, in den Pausen, bei Sportfesten und großen Schulveranstaltungen.

Die Aufgaben des Schulsanitätsdienstes im Überblick:

  • Erstversorgung bei Unfällen, plötzlichen Erkrankungen und Vergiftungen im Rahmen der Möglichkeiten
  • Betreuung von in der Schule erkrankten oder verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes
  • Sanitätsdienstliche Betreuung von Schulsportfesten und Schulveranstaltungen
  • Regelmäßige Überprüfung und Ergänzung des Erste Hilfe-Materials in den Fachbereichen und Sporthallen sowie des Schulsanitätsdienst-Materials
  • Mitwirkung oder Mitgestaltung bei Feuerschutz-Übungen an der Schule
  • Angebote bei Projekttagen, Unterrichtsprojekten o. ä.
  • Mitwirkung bei der Unfallverhütung an der Schule

 

Wo sind wir vertreten:

Eugen-Bolz-Realschule Buchenbergschule

Der Schulsanitätsdienst an der Eugen-Bolz-Realschule wurde 1999 gegründet und war der erste Schulsanitätsdienst in Ellwangen.

Betreuender Lehrer: Herr Müller


Eugen-Bolz-Realschule
Berliner Straße 27
73479 Ellwangen

www.ebr-ellwangen.de

Betreuende Lehrerin: Frau Heintel


Buchenbergschule
Mörikestraße 4
73479 Ellwangen

www.buchenbergschule-ellwangen.de

 

Maria Kuhn
Leitung Ausbildung
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Ausbildung.Ellwangen@malteser.org
Nachricht senden

Fahrdienste

Unterwegs zu sein, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oder einfach sicher zur Arbeit oder zur Schule zu kommen: Mobilität ist Lebensqualität.

Ob zum Amt, zum Einkaufen oder zu einem Ausflug mit Freunden: die freundlichen Mitarbeiter des Malteser Fahrdienstes bringen Menschen mit Unternehmungsgeist sicher und zuverlässig an ihr Ziel. Für ein persönliches „Plus“ an Freiheit, Mobilität und Lebensfreude.

Und für Menschen mit Behinderungen ermöglichen besonders ausgestattete Spezialfahrzeuge eine sichere und bequeme Beförderung.

Fahrradstaffel

Ein medizinischer Notfall kann jederzeit und überall passieren. Sollte dies während eines sportlichen Wettkampfs, wie z.B. im Rennradlauf oder bei anderen sportlichen Aktivitäten geschehen, entsteht hier meist eine Lücke bei der notfallmedizinischen Versorgung am Patienten. Diese Lücke soll unter anderem durch unsere neu gegründete Fahrradstaffel geschlossen bzw. verkürzt werden.

Durch die Flexibilität und Mobilität kann die Veranstaltung direkt an der Strecke begleitet und sanitätsdienstlich abgesichert werden, ohne die Teilnehmer zu behindern bzw. direkt in das Geschehen einzugreifen. 

Besonders eignet sich der Einsatz einer Fahrradstaffel bei Lauf- oder Fahrveranstaltungen, welche sich über eine weite Strecke sowie unwegsames Gelände erstrecken. Die Staffel umfasst aktuell 6 Helfer, die mit geländetauglichen Mountainbikes und anderen notwendigen Ausstattungskriterien ausgestattet sind, um eine adäquate Erstversorgung sicherzustellen. Ebenfalls besitzen alle Helfer eine medizinische Qualifikation, die mind. eine 80-stündige Ausbildung umfasst. 

Ebenfalls kann die Staffel bei verschiedensten Sucheinsätzen, wie z.B. der Vermisstensuche von Personen, als Mithilfe zu den bestehenden Rettungssuchhunden und der Polizei hinzugezogen werden.

Um diese neuartige Bereicherung unserer Gruppe vollständig und zuverlässig anbieten zu können, werden unsere Helfer bei allen Witterungsbedingungen und Tageszeiten geschult, um sicher mit dem Fahrrad umzugehen und weiterhin die medizinische Versorgung bei einem Ernstfall professionell abzuleisten.

Hast auch du Interesse bei der neu gegründete Fahrradstaffel mitzuwirken, dann melde dich hier und werde Teil unserer Gruppe.

Christian Weber
Stellvertretende Leitung Notfallvorsorge
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Christian.Weber@malteser.org
Nachricht senden

Demenzberatung Zuhause

Sie versorgen zuhause einen lieben Angehörigen mit Demenz?

Wir beraten und schulen Sie als Angehörige individuell durch eine ausgebildete Demenzfachkraft im häuslichen Umfeld. Die Kosten werden von den Kassen übernommen.

Martina Felber
Leitung Café Malta - Nord- und Ostwürttemberg
Tel. 07361 525-7411
Fax 07961 9109-33
Martina.Felber@malteser.org
Nachricht senden

Altkleider

An den folgenden Standorten können Sie jederzeit Ihre Altkleider für einen guten Zweck spenden.

Ort Strasse Standort
73479 Ellwangen Lange Straße Parkplatz Waldstadion
73479 Ellwangen Schießwasen Parplatz beim Wertstoffhof
73479 Ellwangen Schöner Graben Bushaltestelle
73479 Eggenrot Ottilienstraße Baugebiet Hausacker
73479 Eigenzell Hornbergstraße Ortseingang - Alte Landstraße
73479 Neunheim Golderstraße Wendeplatte richtung Wagnershof
73479 Pfahlheim Dahlienstraße Feuerwehrgerätehaus
73479 Rindelbach Dankoltsweiler Str. Beschältplatz
73479 Schrezheim St.-Georg Straße Turnhalle
73488 Ellenberg Heubberg 1 Funkstelle
73488 Ellenberg Haselbach 12 Campingplatz

 

Stephan Meßmer
Stadtbeauftragter
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Stephan.Messmer@malteser.org
Nachricht senden

Notinsel

Kinder in Angst brauchen Schutzräume. Alle Geschäfte mit dem Notinsel-Zeichen bieten Kindern Zuflucht vor Gewalt und Gefahr.

Jeder Tag kann zur Überraschung werden.

Man kann nie alles voraussehen oder wissen, was hinter der nächsten Ecke lauert - was im eigenen Umfeld, ja sogar im engsten Familienkreis passieren kann. Leider weiß man das oft erst, wenn es zu spät ist!

Ein Fremder will was von Dir, Du hast Ärger mit den Jungs aus der Parallelklasse, ein dicker Hund ist hinter Dir her, Du bist verletzt - wenn Du in einer Notsituation bist, dann such Dir auf schnellstem Weg einen Ort, wo Menschen sind. Möglichst viele. Leider ist das auch nicht immer möglich - aber versuchen musst Du das auf jeden Fall.

Stephan Meßmer
Stadtbeauftragter
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Stephan.Messmer@malteser.org
Nachricht senden

Kinderkrankenpflege Ambulant Intensiv

Ziel und Aufgabe unseres Pflegedienstes ist die Pflege und Betreuung schwerstkranker Kinder.

Mein Teddy, mein Bett, meine Spieluhr -

eine vertraute Umgebung gibt kranken Kindern Geborgenheit und Sicherheit.

Weil sich im gewohnten Umfeld vieles leichter ertragen lässt, setzen wir auf fachgerechte Pflege - zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule.

Mit unserem Engagement tragen wir dazu bei, dass das Prinzip ambulant vor stationär verwirklicht wird.

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

„Es ist doch viel zu früh“, sagt die Großmutter, als sie die Nachricht von einer unheilbaren Krankheit ihres Enkels bekommen hat. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser nehmen sich Zeit für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die eine lebensverkürzende Krankheit haben. Sie unterstützen überall, wo Hilfe nötig ist, und sind Gesprächspartner für die erkrankten Kinder und Jugendlichen, deren Eltern, Geschwister und Freunde.

Das Angebot des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes wird überwiegend ehrenamtlich erbracht und ist kostenfrei.

Rückholdienst

Etwa 400.000 Bundesbürger erkranken oder verunglücken jedes Jahr während eines Urlaubsaufenthaltes.

Die Einsatzzentrale des Malteser Service Centers ist rund um die Uhr besetzt. Ein Anruf genügt (Telefon 0221/9822-333) - und die Malteser werden aktiv – egal ob auf Mauritius oder auf Rügen. Werden Sie Fördermitglied und sichern Sie sich den Rückholdienst und das Gesundheitstelefon der Malteser!

Übrigens: Als erster Dienstleister im weltweiten Krankenrücktransport haben sich die Malteser ihr Qualitätsmanagement zertifizieren lassen.

Sonnenzug

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön...

Jedes zweite Jahr fahren die Malteser der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit Menschen an den Bodensee, die dies nicht allein bewerkstelligen können, wie Senioren oder Menschen mit Behinderung.

In den Anfangsjahren fuhren die Helfer und Teilnehmer mit Zügen der DB zum Bodensee. Aus dieser Zeit stammt der Name "Sonnenzug". Bereits in den Anfangsjahren waren Malteser aus Ellwangen an dieser Aktion beteiligt.

Mittlerweile erfolgt die Fahrt mit Reisebussen. Dies hat insbesondere organisatorische Vorteile, da die Teilnehmer nun nicht mehr extra zum nächstgelegenen Bahnhof gefahren werden müssen, sondern direkt am Heimatort abgeholt werden können. Seit vielen Jahren organisieren die Malteser Ellwangen einen eigenen Bus für die Menschen aus Ellwangen und dem Umland.

Nach der Ankunft in Friedrichshafen wird traditionell zunächst am Hafen ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert. Danach werden die Ausflugsschiffe bestiegen und die Bodensee-Rundfahrt beginnt. Auf den Schiffen gibt es dann ein Mittagessen für alle Teilnehmer sowie gute Unterhaltung durch Blasmusik und Geselligkeit. All dies ist für die Teilnehmer kostenlos!

Wir sind auf Spenden angewiesen. Damit ermöglichen Sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine kostenlose Fahrt. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. lädt interessierte Senioren wieder mit dem „Sonnenzug“ zur Fahrt an den Bodensee ein.

In zahlreichen Bussen werden ältere Personen und Behinderte zum sogenannten „Schwäbischen Meer“ gebracht.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Stephan Meßmer
Stadtbeauftragter
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Stephan.Messmer@malteser.org
Nachricht senden

Krankenwoche

Krankenwoche auf dem Schönenberg

Die Krankenwoche auf dem Schönenberg ist eine Urlaubswoche für ältere und behinderte Menschen im Haus Schönenberg. Die Woche wird von einem Seelsorger begleitet. Die Teilnehmer werden von den Maltesern ehrenamtlich versorgt und gepflegt. Zahlreiche Vereine aus der Umgebung gestalten das Programm der Woche mit Musik und Gesang, auch Ausflüge in die nähere Umgebung finden statt.

Allgemein

Die Krankenwoche ist eine erlebnisreiche Urlaubswoche für ältere und behinderte Menschen und findet jährlich im Tagungshaus Schönenberg in Ellwangen statt.

Veranstalter ist der Malteser Hilfsdienst e.V. in Ellwangen.

Während der einwöchigen Krankenwoche betreuen ca. 60 ehrenamtliche Helfer in drei Schichten bis zu 60 ältere bzw. pflegebedürftige Teilnehmer sowie auch Menschen mit Handicap. Die Krankenwoche ist in diesem Umfang einmalig in Deutschland. Die Malteser wollen mit dieser Veranstaltung nicht nur den Teilnehmern eine schöne Woche vom teils sehr tristen Alltag bieten, sondern auch den pflegenden Angehörigen ein paar Tage Auszeit gönnen. Neben ca. 60 Helfern, die in drei Schichten auf dem Schönenberg für die Pflege und Betreuung aktiv sind, sind nochmals rund weitere 50 Helfer für verschiedene Aktivitäten wie z.B. Kuchen backen, Fahrdienste und vieles mehr im Einsatz.

Die Krankenwoche steht jedes Jahr unter einem anderen christlichen Motto, welches in Begleitung eines Seelsorgers durch die Woche geführt wird. Beispielsweise im Jahr 2018 lautete das Motto: „Gottes Liebe ist Fundament des inneren Friedens“ und wurde durch Pfarrer Forner aus Pfahlheim begleitet. Höhepunkt der Woche ist der Gottesdienst mit der traditionellen Krankensalbung, welche während der Krankenwoche immer donnerstags Nachmittag stattfindet. Diese Zeremonie wird von sechs Seelsorgern durchgeführt – hier ist jeder herzlich Willkommen teilzunehmen sowie im Anschluss zum Grillfest mit reichhaltigem Programm mit Musik und Tanz.

Neben den täglichen Programmpunkten wie z.B. der morgendliche Rosenkranz oder der aktivierende Sitztanz sowie der tägliche Kaffeenachmittag mit selbstgebackenen Kuchen (ca. 10 Kuchen pro Tag, welche von ehrenamtlichen Helfern gebacken werden), werden noch weitere Aktionen für die Teilnehmer angeboten. Regelmäßige Gottesdienste, spezielle Vorträge, basteln und singen, der traditionelle Ausflug nach Rattstadt zum Dorfhaus sowie die entspannende Wellnessoase, diverse Abendveranstaltungen und vieles mehr. Nebenbei bleibt noch viel Zeit zum Entspannen, Reden und Lachen – eine Woche der Glückseligkeit. Eine Woche, um dem Alltag zu entfliehen und wieder neue Kraft zu tanken.

Unterstützung kommt von den umliegenden Musik– und Gesangsvereinen, Einzelakteuren sowie von Firmen oder Institutionen.  Azubis und Bundesfreiwillige werden im Rahmen der Förderung des sozialen Engagements aktiv und auch Immigranten erfahren im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit auf der Krankenwoche einen Exkurs im sprachlichen und pflegerisch/betreuerischen Bereich und sind eine Bereicherung für die Woche.

Für die gesamte Woche zahlen die Teilnehmer einen Pauschalbetrag. Die Diözese übernimmt dabei die Hälfte der regulären Kosten. Die pflegerische und betreuende Versorgung ist durch ehrenamtliche Helfer abgedeckt und inklusive. Finanzschwache Teilnehmer werden von den Maltesern unterstützt und Rollstuhlfahrer werden bei Bedarf und nach Möglichkeit durch rollstuhlgerechte Malteserbusse befördert. Die Kosten der ehrenamtlichen Helfer für Essen und Getränke sowie teilweise Übernachtungen werden von den Maltesern übernommen.

Für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung der Krankenwoche werden in etwa 6000 ehrenamtliche Stunden erbracht.

Jeder Teilnehmer sowie auch die Helfer erhalten nach der Krankenwoche eine selbstgestaltete und eigenproduzierte Zeitung, als Erinnerung an diese ereignisreiche Woche.

Die Krankenwoche lebt von ihren Teilnehmern und den vielen ehrenamtlichen Helfern. Durch „Mund zu Mund“ Propaganda, verschiedene Printmedien und auch das Internet, werden immer wieder Menschen auf die Krankenwoche aufmerksam, welche die Malteser in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aktiv und auch finanziell unterstützen.

Wie alles begann

Gegründet wurde die Krankenwoche von den Maltesern in Stuttgart auf Initiative des damaligen Schönenbergpfarrers Josef Gräupel und des Kreisbeauftragten des Malteser Hilfsdienstes, Matthäus Kopf aus Aalen. Die Vertriebenenwallfahrt auf dem Schönenberg mit Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer am 1. Mai 1960 war für Pfarrer Gräupel Anlass für die Gründung der Malteser auf dem Schönenberg.

Die Krankenwoche ist aus Einkehrtagen entstanden, wie es sie auf dem Schönenberg für viele Bevölkerungsgruppen gab. Nach dem Abgang der Ordensschwestern und dem Umbau vom Haus Schönenberg haben die damaligen Schwesternhelferinnen der Malteser altershalber aufgehört, die Krankenwoche, die 33 Jahre lang unter der Obhut der Malteser-Diözesangeschäftsstelle Stuttgart stattfand, stand vor dem Aus.

1994 haben die Ellwanger Malteser mit einem neuen Team und neuen Ideen die Krankenwoche übernommen. Circa 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer betreuen in zwei Schichten die 70 bis 75 Teilnehmer der Krankenwoche, darunter über 40 Rollstuhlfahrer, einige Blinde und Kranke, und bieten ihnen zusammen mit den örtlichen Vereinen ein buntes Programm.

Im Jahre 2015 wurde die Organisation der Krankenwoche von einem sechsköpfigen Team übernommen und in der gleichen traditionellen Weise bis heute weitergeführt.

Informationen für Teilnehmer

Interessiert an der Krankenwoche 2023 als Teilnehmer?

Wie jedes Jahr findet unsere Krankenwoche auf dem Schönenberg statt.

Unsere Woche der Begegnung, mit pflegerischer Betreuung durch unsere engagierten ehrenamtlichen Helfer, ist im  August 2023.

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm und genügend Zeit zur Entspannung.

In dieser Woche wollen wir gemeinsame Erfahrungen sammeln, uns austauschen, altbekannte und neue Gesichter sehen und die Tage genießen.

Die Kosten betragen ca. 300,00 Euro inklusive nichtalkoholischen Getränke.

Der Preis beinhaltet Verpflegung und Übernachtung und die sonstige Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen.

Die pflegerische Versorgung ist durch ehrenamtliche Helfer gewährleistet – die Hilfe wird nach Bedarf angepasst.

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme an unserer Krankenwoche 2020 haben, dann können Sie sich gerne telefonisch mit uns in Verbindung setzen.

Wir freuen uns auf Sie!

Informationen für Helfer/innen

Interessiert an der Krankenwoche als Helfer?

Wie jedes Jahr findet unsere Krankenwoche auf dem Schönenberg statt.

Es erwartet Sie ein tolles ehrenamtliches Team, in einer wunderbaren Atmosphäre mit unseren überaus bezaubernden Teilnehmern und dem Team vom Tagungshaus Schönenberg.

Als ehrenamtlicher Helfer dürfen Sie unterstützend mitwirken unsere Besucher zu betreuen und pflegerisch zu versorgen. Sie werden eine abwechslungsreiche Woche mit einer ganz besonderen Atmosphäre erleben.

Die Einteilung erfolgt in zwei Schichten – von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis „Open End“. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Falls Sie Interesse haben an der Krankenwoche als Helfer teilzunehmen oder Sie einfach mal „schnuppern“ möchten, können Sie sich gerne telefonisch bei uns melden.

Sabine Scheiring
Leitung Soziales Ehrenamt
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Sabine.Scheiring@malteser.org
Nachricht senden

Im Jahr 2022 fällt die Krankenwoche leider aus.

Psychosoziale Notfallversorgung

Bei Katastrophen und Unglücken leidet auch die Seele unter den Eindrücken und benötigt Erste Hilfe.

Nach dem plötzlichen Tod eines Angehörigen, nach Katastrophen und ähnlichem stehen die Kriseninterventionsteams der Malteser den Betroffenen und ihren Angehörigen vor Ort bei.

Selbstverständlich benötigen auch wir, die eigenen Einsatzkräfte vor Ort, Nachsorge nach Einsätze oder schweren Ereignissen. 

Zudem bieten die Malteser unter der bundesweiten Hotline (0221) 98 22 828 auch Nachsorgemaßnahmen für Einsatzkräfte an. Helfer können diese qualifizierte Unterstützung nutzen, um belastende Erfahrungen aus ihren Einsätzen zu verarbeiten.

Hans-Peter Ziegler
Psychosoziale Notfallversorgung
Tel. 07961 9109-15
Fax 07961 9109-34
Hans-Peter.Ziegler@malteser.org
Nachricht senden